DSC08082 copy.jpg

 

OUR STORY

Die erste OSOGNA Brille wurde aus Jux und Tollerei für eine Biketour durch Marokko gebastelt. Sie sollte leicht und stabil sein, gute Gläser haben und ein pfiffiges Gelenk haben. Als Lösung entstand ein Brillenscharnier, bei dem der Bügel nicht geklappt, sondern mittels einer Schwenkbewegung eingedreht wird. Dadurch wird die Brille viel flacher als herkömmliche Fassungen und passt ohne aufzutragen in die Hosentasche oder den Rucksack. 

Trotz weniger Gramm Gewicht sind die Fassungen enorm robust und können praktisch nicht zerdrückt werden - da sie bereits maximal flach sind. OSOGNA Brillen haben sich daher als zuverlässige und langlebige Begleiter bewährt. Stories soll zeigen, wo sich unsere Brillen herumtreiben, und vielleicht inspiriert es den einen oder anderen zu einem eigenen Abenteuer.